Parodontitis

Parodontitis

Was ist Parodontitis?

Unter Parodontitis versteht man eine bakteriell bedingte Zahnfleischentzündung, welche auf den Knochen übergreift und ihn zum Abbau veranlasst (Knochenschwund). Verursacht wird eine Parodontits durch Ablagerungen auf den Zähnen (Plaque) und Zahnstein. Bei schweren Formen der Parodontitis sind häufig auch genetische Faktoren, sowie das Rauchen mitbeteiligt. 

In der ersten Phase der Parodontitis bleibt die Infektion auf das Zahnfleisch begrenzt. Häufig blutet es beim Zähneputzen. Bleiben die Beläge über längere Zeit auf den Zähnen liegen, greift die Entzündung auf den Knochen über, und bewirkt einen Abbau. Bedingt durch die Schwellung bleibt das Zahnfleisch in der Höhe unverändert, es entsteht eine sogenannte Zahnfleischtasche.